Die RAM Mess- und Regeltechnik GmbH aus Herrsching und die RHENAC GreenTec AG aus Hennef haben jetzt einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, um in Zukunft gemeinsam Produkte auf dem Gebiet der Pflanzenproduktion zu entwickeln und in den Markt zu bringen.

RAM gehört zu den führenden Unternehmen für Gewächshaus-Steuerungen und hat einen eigenen Klima-Computer entwickelt, der die klimatischen Bedingungen in den Gewächshäusern steuert. Die Kompetenz der RAM liegt insbesondere auf dem Management aller zur Klima-Konditionierung relevanten Eigenschaften wie beispielsweise Heizung, Lüftung, Bewässerung, Düngung, Belichtung, CO2-Regelung und Photovoltaik-Monitoring. RHENAC entwickelt, produziert und vertreibt LED-basierte Lichtsysteme für die Pflanzenforschung und -produktion. Zu den Systemen gehören unter anderem Sportrasen-Belichtungssysteme für die Rasenregeneration in Sportstadien sowie Systeme für den kontrollierten Anbau von Pflanzen in Gewächshäusern oder Pflanzenwuchskammern.

Beide Unternehmen wollen u.a. im Rahmen eines von der Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) geförderten Projektes mit der Hochschule für Nachhaltiges Rasenmanagement Osnabrück zusammenarbeiten. Ziel des Projektes ist es, ein mobiles Klimatisierungssystem für Sportrasen (Mok-SR) zu entwickeln, mit dem die physikalischen Wachstumsfaktoren Licht, Wärme, CO2, Wasser und Nährstoffe einer Sportrasenfläche zur Verfügung gestellt werden können. Das mobile System soll sich selbsttätig über eine Fußballrasenfläche im Stadion bewegen oder zeitlich befristet in stark beanspruchten Zonen wie beispielsweise dem 16-Meterraum des Spielfeldes ein-gesetzt werden. Das „mobile Gewächshaus“ wird im Verbund entwickelt: Während RHENAC die Lichteinheiten liefert, übernimmt RAM die Klima- und CO2-Regelung. Die Versuche und die Versuchsauswertung werden von Wissenschaftlern der Hochschule Osnabrück durchgeführt.

Auch auf dem Gebiet der Klimakammern werden die beiden Unternehmen in Zukunft zusammenarbeiten: RHENAC hat Phänotypisierungskammern entwickelt, in denen natürliche Umweltbedingungen nachgebildet und gezielt verändert werden können. Diese Kammern sollen in Zukunft durch die von RAM entwickelten Computersysteme gesteuert und überwacht werden.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Dagmar Ziegner
RHENAC GreenTec AG
Pressesprecherin
Reisertstraße 1-3
D 53773 Hennef (Sieg)
Tel: +49 2244 876 965
Mail: d.ziegner@rhenac-systems.de
www.rhenac-greentec.de