In einem ausführlichen Beitrag zum Start der WM beschäftigt sich der Bayerische Rundfunk mit der Frage: Wie bekommt man den besten Rasen für eine Fußball-WM? Interviewt wurde auch Dr. Susanne Steger vom Gewächshauslaborzentrum der Technischen Universität München TUM, die seit Jahren die Entwicklung der RHENAC-Lichtsysteme wissenschaftlich begleitet. Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

Unter Schirmherrschaft von Minister Pinkwart wählte eine Expertenjury das Hennefer Unternehmen als Vorzeigeunternehmen in NRW aus

(Regensburg , 14.06.2018) Große deutsche Fußballclubs wie der FC Schalke 04 und der 1. FC Köln greifen zur Unterstützung des Wachstums und der Pflege ihres Rasens auf modernste LED-Technik von Osram zurück.

Die Rhenac GreenTec AG und die Technische Universität München haben zusammen ein innovatives Rasenbeleuchtungssystem entwickelt – und bauten dabei auf die Expertise von Osram Opto Semiconductors.

Die RHENAC GreenTec AG kooperiert seit Jahren mit Osram Opto Semiconductors und baut die LEDs des Regensburger Halbleiterspezialisten in die Beleuchtungssysteme für Sportrasen ein. Über diese Kooperation berichtet Osram im Rahmen einer Success Story. 

Lesen Sie hier die Success Story.

 

Vom 20. bis zum 23. Juni treffen sich Forscher in Lissabon, um im Rahmen des EMBO-Workshops “New shores in landplant evolution”, der u.a. von der RHENAC GreenTec AG gesponsert wird, neuste Forschungsergebnisse auszutauschen. Im Mittelpunkt werden dabei neue Entwicklungen in der Erforschung von Moosen sowie bahnbrechende Studien zu Landpflanzen-Vorfahren wie Characeen, Zygnemata-Ozeanen und anderen Arten einzelliger Algen stehen. In EMBO sind mehr als 1800 weltweit führende Forscher organisiert, die die Exzellenz in den Biowissenschaften fördern. Die Hauptziele der Organisation sind die Unterstützung talentierter Forscher auf allen Stufen ihrer Karriere, die Förderung des Austauschs wissenschaftlicher Informationen und der Aufbau eines europäischen Forschungsnetzwerkes.